In Kooperation mit   flugrevue.de Logo
05.10.2017
Klassiker der Luftfahrt

Palm Springs Air MuseumOpen Cockpit der P-47

Für alle diejenigen, die gerade in Kalifornien sind und immer schon mal im Cockpit einer P-47 Thunderbolt sitzen wollten, bietet sich am 7. Oktober die Möglichkeit dazu. Das Palm Springs Air Museum öffnet dafür das Cockpit seiner Thunderbolt.

Republic P-47 Thunderbolt_open Cockpit Palm Springs

Am 7. Oktober kann man in der P-47 Platz nehmen. Foto und Copyright: Palm Springs Air Museum

Einmal im Cockpit eines Jägers sitzen. Diese Möglichkeit bietet sich allen Interessierten am 7. Oktober im Palm Springs Air Museum (PSAM). Das Museum öffnet seinen klimatisierten Hangar und Besucher, die bequeme Kleidung und Turnschuhe tragen, dürfen in der Kommandozentrale des historischen Flugzeugs Platz nehmen. Das Museum veranstaltet in regelmäßigen Abständen seine "Open Cockpit-Tage" und ermöglicht dabei den sonst verschlossenen Zugang in die Exponate. Der Preis dafür ist im Eintritt enthalten.  

Das PASM beherrbergt eine der größten Sammlung an fliegenden Warbirds aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs und der des Korea- und Vietnamkriegs. In verschiedenen Hangar finden sich auf knapp 8000 Quadratmetern über 60 fliegende und statische Exponate. Man kann auch in verschiedenen Mustern einen Rundflug buchen, darunter die C-47 oder P-51 Mustang. zu den weiteren fliegenden Exponaten gehören zum Beispiel Grumman F8F Bearcat, Supermarine Spitfire, Grumman F4F Wildcat, Bell P-63 Kingcobra oder North American T-28.

Teilen:

Klassiker der Luftfahrt bei Klassiker der Luftfahrt bei Facebook Klassiker der Luftfahrt bei Google plus